honigsmöhne honigsmoehne

Prunksitzung
Freitag ❼ Februar 2020

 Kartenvorverkauf 

Termine Session Verein/Archiv Impressum/Datenschutz
honigsmöhne honigsmoehne
honigsmöhne honigsmoehne
honigsmöhne honigsmoehne
honigsmöhne honigsmoehne
honigsmöhne honigsmoehne
Sessionsauftaktfeier 2004
su soh dat us

Archiv 2004

Elfte im Elftenfeier 2004

von Marion Pesch

Am 20.11.2004 starteten wir feuchtfröhlich in die Session 2004 / 2005. Wie im vergangenen Jahr „angedroht", fanden wir uns wieder in der Gaststätte „Uhrig in Pützchen bei Wirt Frank ein.
Er überraschte uns sofort mit einer Spende, nämlich die musikalische Begleitung an diesem Abend. Unserer Vereinskasse blieben etliche Euros erspart, lieber Frank, ein herzliches Dankeschön hierfür.Unsere Präsidentin Ulrike begrüßte die etwa 80 Honigsmöhne und Gäste und wünschte uns allen einen schönen Abend.
Unser Damenkomitee muß schon ein ganz außergewöhnlicher Verein sein, denn unter uns gibt es zwei Mitglieder, die ganz besondere Jubiläen zu feiern hatten, Marlene Schäfer ist 40 Jahre dabei und Trude Beckmann hat es doch tatsächlich geschafft, das „goldene" zu erreichen, nämlich 50 Jahre Mitglied im Damenkomitee Honigsmöhne.
An dieser Stelle nochmals ein Hoch auf Euch, wir wünschen uns, daß wir Euch noch viele weitere Jahre zu unseren Mitglieder zählen dürfen. Nach einer kurzen Laudatio auf die beiden Jubilare, kleinen Präsenten und jede Menge Bützchen durch unsere Bützoffiziere Hajo und Uli hatten wir weiteren Anlaß zur Freude.
In diesem Jahr durften wir einen weiteren Förderer des DK Honigsmöhne ernennen.Unsere Satzung sieht ja , wie kann es bei einem Damenkomitee auch anders sein, nur weibliche Mitstreiterinnen vor, doch es erreichen uns immer wieder Wünsche aus der karnevalistischen Männerwelt, bei uns Mitglied zu werden.
Vor einigen Jahren haben wir daher die fördernde Mitgliedschaft für die holde Männlichkeit eingeführt. Unser erstes Fördermitglied, Jürgen Klasen, muß wohl die Werbetrommel gerührt haben, denn ein neuer Anwärter stand bereit, Dr. Hans Joachim (Hajo) Seeger. Seine jecke Heimat ist die Ehrengarde der Stadt Bonn, seine Frau Uschi hatte im vergangenen Jahr zu uns gefunden.
Nach einer kleinen Rede – „Hallo Mädels" – freuten wir uns besonders über sein „Einstandsgeschenk", der Elferrat wird mit Vereinsschals ausgestattet, damit uns auf unserer Sitzung keine Heiserkeit plagt und wir den Rosenmontagszug gesund überstehen.
Etliche Bützchen wurden ihm zuteil, lieber Hajo, auch an dieser Stelle nochmals vielen Dank.
Zwar keine „offiziellen" Förderer, aber immer mit helfender Hand dabei,wenn die Aufbauarbeiten für unsere Sitzung anstehen, wurden unsere anwesenden Honigsmöhnemänner Klaus Hanf, Willy Helbig, Walter Köpsel, Hans Murmann und Manni Seul mit unserem diesjährigen Sessionsorden geehrt.
Begrüßen durften wir Horst Sieben, Vorsitzender der Dottendorfer Burgwächter sowie Ex-Prinz Uli Dahl. Auch unsere langjährigen Gäste Marianne Langkabel und Margot Zimmermann der KG Wiesse Müüs hatten es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, mit uns zu feiern.Ein besonderer Dank ging an unsere Liesel Lebang, die wie in jedem Jahr fleißig Anzeigen für unser Heft einsammelt, fast fünfzig Inserenten werden von ihr „heimgesucht". Liebe Liesel, so eine emsige Biene wie Dich brauchen wir!
Der offizielle Teil war damit beendet und Ulrike übergab das Mikrofon an unsere Vizepräsidentin und Literatin Eva Stellmach.Auch ohne Marie-Luise Nikuta, Guido Cantz und Carsten Spengemann, die sie leider nicht verpflichten konnte, hatte sie ein buntes Programm für diesen Abend zusammengestellt, das uns auf die kommende Session einstimmen sollte.
Als Eisbrecher fungierte Katja Müller, die ihr Leid klagte, wie schwierig es heutzutage ist, ein paar einfache Turnschuhe zu kaufen.„Ne Sonntagsfahrer" alias Marlene Schäfer berichtete uns von ihren Erlebnissen mit einem Wohnwagen durch die Landschaft zu kutschieren.Nun mußte aber erst mal das Tanzbein geschwungen werden, dank fetziger Discomusik füllte sich die Tanzfläche schnell.
Beim nächsten Programmpunkt sollten uns Hella und Hans, Gerda und Jürgen sowie Karin und Wilfried aus ihrem Eheleben berichten. Fragen wie „Was stört Dich am meisten an Deiner Frau / Deinem Mann?" und „Wo habt Ihr Euch das erste Mal geküßt?" gaben uns einen heiteren Einblick. Unter dem Motto „Mehr Frauen zur Bundeswehr" erfreuten uns Malu und Monika mit ihrem Vortrag „Das Weiberregiment". Wir haben uns köstlich amüsiert.
Zur Einstimmung für die nachfolgende Tanzparty trugen uns Eva und Katja als Karaoke den Song „Griechischer Wein" vor, unser Wirt und DJ Frank ließ den Sirtaki folgen, es wurde bis weit nach Mitternacht kräftig geschwooft.
Nach diesem gelungenen Abend wird es uns nicht schwer fallen, die kommende, sehr kurze Session durchzustehen, unser alljährliches „Trainingslager" hat uns alle gut vorbereitet.
Ein kräftiges Dankeschön an alle Mitwirkenden und insbesondere an das Veranstaltungskomitee Eva, Birgitt, Erika, Gaby und Karin.Wir sind schon wieder sehr gespannt, welch' tolle Ideen Ihr im nächsten Jahr für uns parat habt.